Welpentagebuch 2018  A-Wurf

November 2018

Das Welpentagebuch wird nun geschlossen. Alle unsere Zwerge sind inzwischen bei ihren neuen Familien gut angekommen und halten diese auf Trab. Es kommen nur positive Rückmeldungen von den glücklichen Zwergenbesitzern. Wir wünschen unserem A-Wurf alles Liebe sowie ein tolles, glückliches und erfülltes Hundeleben. Über Nachrichten von euch würden wir uns immer sehr freuen. Vergesst uns nicht und bleibt immer schön gesund.

 

Erste Fotos aus dem neuen Zuhause :)

          Fynn                                                                                                                                            Ammani

                                   Argo                                                                                                  Tamina

14.10.2018

Unser Nachwuchs mit 6 Wochen lässt sich nun den Wind um die Nase wehen, genießt die Sonne und den Garten. Jede Ecke ist inzwischen erobert und die Mahlzeiten werden auch gern unter freiem Himmel zu sich genommen. Ich bin so dankbar für das herrlichen Herbstwetter. Sie lieben es so sehr mit der ganzen Familie draußen zu sein und soviel tolle Dinge zu entdecken. Mittlerweile sind sie Profis was Alltagsgeräusche betrifft und alles wird neugierig beäugt. Die ganze Welt ist spannend und nicht beängstigend. Viele Besucher konnten die Zwerge wieder begrüßen und alle sind völlig entzückt von den kleinen Wirbelwinden. Jeder der Mäuse entwickelt sich prächtig...alle nehmen stetig zu und ihre kleinen Persönlichkeiten kommen immer mehr zum Vorschein. Es macht Riesenfreude ihnen bei ihrer Entwicklung zuzuschauen und ihnen jeden Tag ein Stückchen mehr von der Welt zu zeigen. Wir lieben sie einfach über alles … wir dürfen gar nicht daran denken, wie leer es in zwei Wochen sein wird. Fast alle haben jetzt ihren Namen von ihren neuen Familien bekommen und werden dort natürlich schon sehnsüchtig erwartet.

 

Bluebear“ 4000 Gramm, ein Goldstückchen was nichts erschüttern kann. Neugierig, trotzdem nicht stürmisch, freundlich und kann mit neuen Situationen gut umgehen.

 

 

kleiner Kämpfer „ Ammani“ 3650 Gramm, schnell ablenkbar, sehr selbständig, geht auch gern allein auf Entdeckungstour, ein toller Hund der seine Familie schnell um seine Pfötchen wickeln möchte.

 

 

Prinzessin „Amira- Tamina“ 3300 Gramm, verschmusst, verspielt und sehr clever

 

 

Sternchen „Arno-Finley“ 3700 Gramm, macht aus jeder Situation das Beste, ist sehr clever und wird für seine Menschen alles tun

 

 

"Argo-Eini" - 3350 Gramm er braucht seinen Menschen um die Welt zu erobern, etwas zurückhaltend und liebt die Gemütlichkeit.

 

 

Schlumpf – 3900 Gramm, fröhlich, neugierig, clever, manchmal ein kleiner Kasper

 

 

Pummelchen „Aron- Bruno“ etwas vorsichtig, sehr lieb, orientiert sich gern am Menschen

29.09.2018

Heute ist unser Zwergenvölkchen schon 4 Wochen alt geworden. Sie sind in den großen Welpenauslauf in die Stube umgezogen, nehmen vollständig an unseren Tagesgeschehen teil und erobern jetzt von dort aus die Welt. So lernen sie Alltagsgeräusche kennen, haben viel zu bestaunen und wir haben das niedlichste Welpenkino der Welt ;)  Fast täglich kommt nun lieber Besuch und so lernen sie fremde Stimmen und Hände kennen, die nett mit ihnen sprechen und liebevoll streicheln. Haaach, was soll ich sagen, wir alle genießen unsere Minis und freuen uns über ihre wundervolle Entwicklung. Untereinander wird zum Spielen animiert, Ohren und Beinchen werden gegenseitig untersucht, ausgiebig beschnuppert und auf "Stabilität geprüft".  Hier und da gibt es ein empörtest Bellen, wenn ein Geschwisterchen zu sehr am Öhrchen geknabbert hat. Die kleinen Piranhazähnchen können schon ganz schön unangenehm sein. Die zweite Wurmkur haben sie auch artig genommen, obwohl alle nicht begeistert davon gewesen sind. Ansonsten fressen sie mit großem Appetit bereits 4 Mahlzeiten täglich mit Ziegenmilch verfeinert. Zwischendurch bietet Mama Fibi auch noch einige kleine Milchmahlzeiten an.

 

Alle Zwerge haben schön zugenommen & entwickeln ihre eigene kleine Persönlichkeit. Im zarten Alter von 4 Wochen kurz vorgestellt: 

 

Bluebear  Gewicht 2050 Gramm, ist immer der Erste und sehr neugierig, nichts kann ihn erschüttern.

 

kleiner Kämpfer  Gewicht 1950 Gramm, ist immer mutig mit an vorderster Front.

 

Prinzessin  Gewicht 1860 Gramm, ist sehr lieb & ausgeglichen, sie ist mit allem zufrieden und ein Sonnenscheinchen.

 

Sternchen  Gewicht 2000 Gramm, weiß genau was er möchte und versucht dies auch durchzusetzen, er liebt das Gesellige und ist am liebsten immer unter Gesellschaft.

 

Eini   Gewicht 1900 Gramm, ist sehr geduldig, ausgeglichen, ein richtiger kleiner Goldschatz.

 

Schlumpf  Gewicht 2050 Gramm, ist neugierig, dabei ruhig und sehr aufgeweckt.

 

Pummelchen  Gewicht 1900 Gramm, ist immer mittendrin, dabei geduldig und ausgeglichen.

14.09.2018

Guck-Guck ... Hallo Welt

 

bereits am 12.09. blinzelten mich Bluebearchen, Schlumpfi und der kleine Kämpfer früh morgens, mit blauen Babyaugen an. Ganz verliebt saß ich dann mit meiner Kaffeetasse vor der Wurfkiste und stellte fest, dass Alltagsarbeit doch ziemlich unnötig ist ;) wenn so bezaubernde kleine Wesen anfangen die Welt zu erobern.  Bis auf unser Sternchen haben inzwischen alle die Augen geöffnet. Das richtige Sehen und das Gehör entwickelt sich aber erst in den nächsten Tagen. Bald können sie bewusst ihre Umwelt wahr nehmen und in Kontakt treten. Riesenschritte machen die Zwerge jetzt in ihrer Entwicklung durch. Sie üben den Kopf zu halten und trainieren ihre Beinchen mit fleißigen Stemmübungen. Sie üben bellen und jaulen und ihre kleinen Ruten können auch schon wackeln. Die erste Wurmkur haben sie auch hinter sich und alle fanden es total überflüssig und ekelig. Aber auch das haben sie prima gemeistert. In der Wurfkiste sind meistens alle rundum zufrieden...hier und da hört man mal ein "Piepsen", etwa wenn sich ein Zwerg in der Wurfkiste verlaufen hat oder nicht schnell genug an Mamas Zitze andocken kann. Da wird schon mal der Unmut kund getan. Kaum zu glauben, dass schon wieder 2 Wochen seit der Ankunft der Minis vergangen sind.  Auch die Welpeninteressenten stehen schon in den Startlöchern und fiebern ihren ersten Besuch entgegen. Termine sind geplant und wir freuen uns auf weitere spannende Zeit mit den Zwergen und auf das Kennenlernen ihrer neuen Familien. 

 

 

Die Zwerge im Einzelnen, soweit man die kleinen Persönlichkeiten nach 2 Wochen beurteilen kann. Es ist noch zu früh genaueres zu schreiben. Dafür sind die Zwerge einfach zu jung, denn schon morgen kann alles wieder ganz anders sein ;)

 

Bluebear

Unser Bluebear ist sehr mobil und robbt schon fleißig durch die Wurfkiste. Er "redet" gern und übt sich im bellen und jaulen, was ganz putzig klingt. Gewicht 1180 Gramm 

 

kleiner Kämpfer

Der kleine Kämpfer ist ruhig und entspannt, aber wenn ihm etwas nicht passt, kann er dies auch kundtun. Gewicht 1200 Gramm 

 

Prinzessin

Unsere Prinzesinn ist entspannte und ruhig, muss sich ihren Platz an der Milchbar erkämpfen. Gewicht 1000 Gramm

 

Sternchen

Unser Sternchen sucht den Kontakt zu Mama, den Geschwistern oder zu uns Menschen. Da ruft er auch schon mal, bis er Kontakt liegen kann und schlummert dann völlig zufrieden ein. Gewicht 1160 Gramm

 

Eini

Eini ist ein gemütlich Zeitgenosse. Am liebsten schläft er nach wenigen Zügen an Mamas Zitze ein und verschläft die restliche Mahlzeit.

Gewicht 1100 Gramm

 

Schlumpfi

Er ist ein sehr aufgewecktes Kerlchen, der schnell durch die Wurfkiste robben kann und fleißig seine Muskeln trainiert.

Gewicht 1250 Gramm

 

Pummelchen

Unser Pummelchen ist immer der Erste an der Milchbar. Er schafft sich den Platz, den er braucht, um an die beste Zitze zu kommen.

Gewicht 1160 Gramm

08.09.2018

Eine Woche alt sind unsere Zwerge nun schon und jeden Tag sind wir happy und genießen unsere kleinen Wunder. 

Fibi ist eine fürsorgliche Mama und kümmert sich liebevoll um ihren Nachwuchs. Trinken, schlafen, trinken, schlafen bestimmen zur Zeit den Tagesablauf der kleinen Familie. Ein wenig bitten müssen wir Fibi noch, damit auch sie ihren Bedürfnissen nachgehen kann, da die Lagerbindung noch recht stark ist. Aber wir konnten sie davon überzeugen, dass kein Welpe verloren geht, wenn sie mal kurz im Garten ist. Unsere Tia zeigt auch großes Interesse und aus respektvoller Distanz, darf sie über den Wurfkistenrand ihre Nichte und Neffen begutachten. Beim abendlichen Wiegen freuen wir uns, über stetige Gewichtszunahmen. Wenn wir die kleinen Minis in den Händen halten, das glänzende Fell und die kleinen dicken Bäuche sehen, ist alles einfach nur perfekt und es gibt nichts schöneres auf der Welt. Wir sind einfach sooo verliebt :)

                          

                           Geburtsgewicht                    8 Tage alt

Bluebear                 420 Gramm                        780 Gramm

kleiner Kämpfer       420 Gramm                        780 Gramm

Prinzessin               410 Gramm                        720 Gramm

Sternchen               450 Gramm                        820 Gramm

Eini                        420 Gramm                        770 Gramm

Schlumpf                450 Gramm                        910 Gramm

Pummelchen           460 Gramm                        830 Gramm


01.09.2018

Unsere Zwerge sind gelandet ... überglücklich über eine unkomplizierte Geburt, liegen hier in die Wurfkiste 6 Rüden & 1 Hündin und schmatzen genüsslich an Mamas Milchbar. Vier Tage vor dem errechneten Wurftermin konnten wir alle Zwerge gesund und munter begrüßen. Am Freitag Nachmittag viel Fibis Temperatur auf 36,5 Grad und ich ahnte schon, dass die Zwerge wohl nicht mehr bis Mittwoch warten wollten. Ich verbrachte die Nacht mit Fibi zusammen auf dem Sofa und abgesehen von ein paar Hechel -und Scharraktionen bekamen wir sogar noch eine kleine Mütze Schlaf ab. Die Wehen wurden im Laufe der Nacht immer stärker und nach ein paar Presswehen begrüßten wir, noch auf dem Sofa, den ersten Nachkommen unserer Zucht  " Retriever vom Leipzig Seenland"

Ein Rüde, geboren um 08:06 Uhr, mit einem Startgewicht von 420 Gramm und mit den Füßen zuerst in einer intakten Fruchthülle. Er bekam die Farbe blau  und wir nennen ihn vorläufig liebevoll "Bluebear", bis er seinen richtigen Namen bekommt, der dann später in der Ahnentafel stehen wird.


Als zweiten Welpen begrüßten wir 08:48 Uhr ebenfalls einen Rüden mit einem Gewicht von 420 Gramm. Er erkämpfte sich den Weg zu uns. Die Fruchthülle war aufgerissen und nachdem ich Fruchtwasser abgesaugt hatte, robbte er an Mamas Milchbar. Er bekam die Farbe grün und ist unser "kleiner Kämpfer".


Dann begrüßten wir, um 09:35 Uhr eine Hündin, mit einem Kampfgewicht von 410 Gramm. Ihre Fruchthülle war völlig intakt und sobald sie davon befreit war, machte sich unsere kleine "Prinzessin" eilig auf den Weg zu Mamas Gesäuge. Wie alle unsere Welpen bekommt auch sie ihren Namen von ihrer Familie, der dann in der Ahnentafel stehen wird. 


Als nächstes durften wir, um 10:01 Uhr, wieder einen Rüden begrüßen. Er brachte 450 Gramm auf die Waage. Auch er kam in einer intakten Fruchthülle zur Welt und machte sich nach dem auspacken schnell auf den Weg zur Milchbar. Unser "Sternchen" trägt die Farbe gelb.


Der vierte Rüde in der Runde wurde mit 420 Gramm um 10:30 Uhr mit aufgerissener Fruchthülle und abgerissener Nachgeburt geboren. Die aber schon bei der nächsten Presswehe mit zum Vorschein kam. Der kleine Mann bekam die Farbe schwarz und trägt den Kosenamen "Eini". Er ist der Hellste im Bunde und sieht unserem verstorbenen Rüden "Einstein" ähnlich.   


Um 11:09 Uhr durften wir einen Rüden, mit einem Startgewicht von 450 Gramm, begrüßen. Auch er kam mit einer aufgerissenen Fruchthülle zur Welt und das Absaugen des Fruchtwasser war hier nötig. Danach hatte es unser "Schlumpf" eilig an Mamas reichlich gefüllte Milchbar zu kommen. Er trägt die Farbe hellblau.


Mein inniges Stoßgebet, dass wir noch eine Hündin begrüßen dürfen, wurde nicht erhört. Dafür kam unser "Pummelchen". Ein Rüde mit dem stolzen Kampfgewicht von 460 Gramm um

12:31 Uhr auf die Welt. Er kam in einer intakten Fruchthülle und nach dem auspacken begab auch er sich vorbildlich auf den schnellsten Weg an die Milchbar. Er bekommt die Farbe lila.


27.08.2018

Der Countdown läuft...noch 9 Tage bis zum errechneten Wurftermin. Die freudige Aufregung steigt... fast täglich gehen wir die Vorbereitungsliste durch, ob wir auch ja an alles gedacht und so optimal vorbereitet sind, wie es nur möglich ist. 

 

Fibi geht es super...sie ist einfach ein Sonnenschein, immer bestens gelaunt, trägt sie strahlender Weise ihre kleinen Geheimnisse unterm Herzen.

 

Bald nun werden diese "Geheimnisse" gelüftet, wir können nicht mehr tun, als jeden Tag den Kalender abstreichen. Es bleibt weiterhin spannend für alle Wartenden.

 

 

23.08.2018

Die Aufregung steigt... wir nähern uns dem Countdown. Wir lenken uns mit Vorbereitungen ab und freuen uns über jeden Tag der vergeht, der uns die Geburt und Welpenaufzucht näher bringt. Die Waage ist inzwischen auch geprüft und startklar gemacht.

 

Fibi's Spazierrunden werden kürzer, immer öfter bleibt sie lieber bequem auf dem Sofa liegen und ist nicht mehr bei jeden unserer Schritte mit dabei. Ihr Murmelbauch nimmt rapide zu...  man kann förmlich zugucken, wie ihre Zwerge wachsen.

 

Heut ist Tag 50 und immer noch haben wir ca. 13 Tage Trächtigkeit vor uns.

 

20.08.2018

Die Wurkiste ist fertig und aufgestellt. Fibi hat schon mal Probe gelegen, sie für gut befunden und sich zum größten Teil auf die blaue Hälfte gelegt. Wir denken aber, das war purer Zufall ;) und hoffen natürlich auf eine ausgeglichene Geschlechterverteilung.

Heut ist Tag 47 und eine erstaunliche Entwicklung ist bereits im Mutterleib vorgegangen. Die Föten haben ca. seit dem 35 Tag die Organbildung abgeschlossen, Augen & Ohren fertig und auch die Finger sind separiert. Sie sehen nun aus wie kleine Hunde und wachsen jetzt sehr schnell. In den bisher knorpeligen Knochen beginnt die Verkalkung. Das Haarkleid ist noch spärlich und der Embryo bewegt sich frei, an der Nabelschnur hängend, in der mit Fruchtwasser gefüllten Blase. So ist er sicher vor Stößen geschützt. Bewegungen beim Handauflegen nehmen wir schon deutlich war. Wir zählen die Tage die vergehen und es sind immer noch soooo viele ;) 

17.08.2018

Die Zeit vergeht...Fibi geht es super, die Figur ist zwar futsch ;) und sie hat inzwischen einen Gang zurück geschaltet, aber das hält sie nicht davon ab, immer noch überall dabei sein zu wollen. Stolz schaukelt sie ihren Murmelbauch auf unseren täglichen Spaziergängen durch die Gegend. Für ein extra Leckerli ist sie immer zu begeistern und ihren täglichen Joghurt schlappert sie genussvoll. Heute ist der 44. Tag der Trächtigkeit und weiter heißt es waaaarten.

10. August

Langsam aber sicher vergeht die Zeit und der Wurftermin rückt immer näher. Ein bisschen zieht sich die Zeit wie Kaugummi, jedenfalls für uns Züchter und für die wartenden Welpeninteressenten.

Wir verkürzen uns die Zeit mit ausgiebigen Vorbereitungen für die Zwerge ab. An vieles muss gedacht werden... heute z.B. war ein Baumarktbesuch angesagt, um Material für die Wurfbox zu besorgen. Natürlich wird sie mit viel Liebe von uns selbst gebaut.


 

 

3. August

HURAAAAA... Fibi ist tragend. Wir haben es weiß auf schwarz. Wir freuen uns so sehr und danken allen Daumendrückern, die mit uns, so sehr auf den Ultraschall gewartet haben.

Inzwischen sind fast 4 Wochen seit dem Decken vergangen. Fibi geht es richtig gut und sie lässt sich liebend gern von uns verwöhnen. Für uns beginnen die Vorbereitungen für das Welpenzimmer. Ein Röntgentermin, um die genaue Anzahl der Zwerge zu erfahren, steht für den 30.8 im Kalender.

4.Juli

Heute nun beginnt unser wahrgewordener Traum von der eigenen Zucht. Fibi wurde von Sammy "Joshua" von Goldstrand gedeckt.  Wenn alles gut geht und Fibi aufgenommen hat, erwarten wir Anfang September die ersten kleinen Retriever vom Leipzig-Seenland. Genaueres erfahren wir beim Ultraschall Anfang August. Jetzt heißt es erst Mal abwarten und sich in Geduld üben.

       Ophilia"Fibi" vom Silberland                 &      Sammy "Joshua" von Goldstrand